Gasanbieter Vergleich
Startseite » Verbraucherverträge » Gasanbieter Vergleich

Gasvertrag vergleich leicht gemacht

In Anbetracht der hiesigen Energiepreisentwicklungen, tut der Verbraucher gut daran einen Gaspreisvergleich vorzunehmen. Seit der Liberalisierung des Strom-und Gasmarktes gibt es eine breitere Angebotsvielfalt, was Gasanbieter und Tarife anbelangt. Doch wie sollen sich die Tarife der rund 700 Gasversorger vergleichen lassen? Und woher soll man wissen, ob der entsprechende Gasversorger sein Gas auch bundesweit anbietet?

Der Gasrechner ist der Schlüssel zum „Gas-Spar-Erfolg“: Er ermöglicht einen schnellen und absolut sicheren Gasanbieter-Vergleich. Der Vergleich kostet Sie zudem weder Geld noch Zeit, denn der Service des Gasrechners ist vollkommen kostenfrei und zudem absolut leicht in der Handhabung.

Gasanbieter zu vergleichen ist also gar nicht so schwer und auch nicht mit viel Aufwand verbunden, wenn man sich den praktikablen Gasrechner-Service zu Nutzen macht.

Wie funktioniert eine Gasvertrag wechsel?

Viele Gaskunden stöhnen über erhöhte Gasrechnungen und denken angesichts angekündigter Gaspreiserhöhungen einiger Anbieter über einen Gaswechsel nach. Seit der Liberalisierung des Strom- und Gasmarktes im Jahr 1998 haben viele Verbraucher von den neuen Wahlmöglichkeiten Gebrauch gemacht und sind zu einem günstigeren Gas- oder Stromanbieter gewechselt.

Trotz guter Tarifmodelle und großer Preisunterschiede, entscheiden sich immer noch zu Wenige für einen Wechsel des Gasanbieters. Teils aus Bequemlichkeit und teils aus Unwissenheit. Dabei ist der Gaswechsel denkbar einfach: Mit dem kostenlosen Gasrechner kann beim Wechsel im Prinzip nichts schief gehen. Denn die Software des Gasrechners ist zum einen absolut sicher und zum anderen immer aktuell. Dem Rechner werden permanent neueste Tarifmodelle und Preisänderungen zugefügt, sodass dem Kunden immer die aktuellsten Angebote unterbreitet werden.

Wie funktioniert der Gaswechsel?

Der Wechsel des Gasanbieters ist alles andere als schwer. Mithilfe des Gasrechners ist der Wechsel ein Kinderspiel. Geben Sie in die Maske des Rechners Ihre „Grunddaten“, das heißt Postleitzahl und Jahresgesamtverbrauch, ein und lassen Sie sich die billigsten Gasanbieter in Ihrer Wohnregion anzeigen. Die Suche ist binnen weniger Sekunden abgeschlossen und kostet Sie nicht einmal was.

Sobald Sie auf einen billigeren Gasversorger gestoßen sind, können Sie sich über den Gastarifrechner über weitere Vertragsdetails informieren lassen. Setzen Sie sich entweder mit dem neuen Gasanbieter direkt telefonisch in Verbindung oder schauen Sie sich zunächst selbst auf der Internetseite des Versorgers um.

Sowie Sie die Tarifdetails genau überprüft haben und den neuen Vertrag unterschrieben und abgeschickt haben, setzt sich der neue Anbieter mit Ihrem alten in Verbindung und kümmert sich um die Vertragskündigung.

Gasvertrag wechsel völlig risikofrei?

Beim Gasanbieterwechsel werden auch keine Zähler oder Leitungen ausgewechselt, da alle Anbieter ihr Gas über gemeinsame Leitungen fließen lassen. Sie brauchen also keine Angst haben, dass Sie beim Wechsel zu einem kleineren Gasversorger evtl. mit Gasausfällen zu rechnen haben. Sollte der neue Anbieter einmal kein Gas mehr liefern können, muss der lokale Großversorger einspringen.